Mit Layoutplanung zur Perfekten Hallenauslegung

Ein entscheidender Faktor für die Effizienz eines Unternehmens ist die Abstimmung des Fabriklayouts auf die vorliegenden Prozesse. Wie viel Potenzial steckt in Ihrer Hallenauslegung?

 

Ein Großteil der Unternehmen besteht seit Jahrzehnten. Über die Zeitspanne der Gründung, Weiterentwicklung und Expansion haben sich diverse Faktoren verändert. Rechtsform, Produktpalette, Fertigungsverfahren und die Mitarbeiterstruktur sind nur einige davon. Doch einige wenige Elemente bleiben über lange Zeiträume hinweg fast unverändert. Das Hallenlayout, also die räumliche Anordnung der Abteilungen, Maschinen und Einrichtungen wird nur in den seltensten Fällen überdacht - schließlich ist es mit großem zeitlichem und finanziellem Aufwand verbunden alles umzustrukturieren. Doch lohnt sich der Aufwand einer Layoutplanung etwa nicht? 

 

Materialien werden in Unternehmen häufig zu den selben Orten über die gleichen Routen transportiert. Zentral gelagerte Werkzeuge und Hilfsmittel werden oft von mehreren Mitarbeitern benutzt. Bei Fragen und Klärungsbedarf treffen sich fast immer die gleichen Abteilungen. Die Wiederholungsrate dieser Tätigkeiten ist demnach enorm, was dazu führt, dass bereits vermeintlich kleine Potenziale durch die Wiederholungshäufigkeit massive Kosten verursachen können. Es stellt sich also viel eher die Frage, ob Unternehmen es sich überhaupt leisten können ihr Layout unverändert zu lassen. Der Effizienzverlust ist nämlich so groß, dass bei einer durchgeführten Layoutplanung und -umsetzung häufig ein ROI (Return on Invest) von einem Jahr erschlossen werden kann - und ab diesem Zeitpunkt wirkt sich das verbesserte Hallenlayout nachhaltig auf die finanziellen Erfolgskennzahlen aus.

 

Hören Sie auf ineffizient zu sein. Mit unserer Layoutplanung gelangen Sie zur perfekten Hallenauslegung - egal ob Sie Ihre bisherige restrukturieren, umziehen, oder eine neue Halle bauen wollen. Wir analysieren zunächst Ihren genutzten Flächen und nehmen den Materialfluss auf. 

Die Planung des Layouts erfolgt auf unterschiedlichen Ebenen. Beim Werkslayout erfolgt die Anordnung von Gebäuden und Funktionsbereichen auf dem Werksgelände. Auf der zweiten Abstraktionsebene wird das Groblayout erarbeitet. Hier fokussieren wir uns auf die Haupttransport- und Materialflusswege innerhalb eines Gebäudes. Beim Feinlayout konzipieren wir die exakte Anordnung der jeweiligen Maschinengruppen. Hier wird auch festgelegt, welche Maschinenanordnung die Effizienteste für das spezifische System ist. In der letzten Detaillierungsstufe erfolgt die Festlegung des Layouts der einzelnen Arbeitsstationen. Dabei werden einzelne Betriebsmittel positioniert und entsprechend diverser Effizienzkriterien festgelegt. Die Erarbeitung jeder Stufe erfolgt dabei iterativ und gemeinsam mit den jeweiligen Aspruchsgruppen, damit eine maximale Akzeptanz erreicht wird.

 

Ihr Nutzen:

• Verbesserung des Flächenausnutzungsgrades

• Minimierung der Transport- und Gehwege

• prozessorientierte Anordnung von Funktionsbereichen

• Maximierung der Effizienz

• Wertstromorientierung in Ihrem Unternehmen

 

Unser Portfolio zur Layoutplanung:

• Tätigkeitsstruktur- und Ablaufanalysen

• Materialfluss-, Flächen- und Logistikanalyse

• Erstellung eines Werkslayouts

• Erstellung von Groblayouts für jedes Gebäude

• Erstellung von Feinlayouts für jeden Teilbereich

• Erarbeitung von Arbeitsstationslayouts

Nicht zögern - kostenlosen Quick-Check für Layoutplanung anfordern!

Oben genannte Symptome kommen Ihnen bekannt vor? Sie wollen Ihr Unternehmen gemäß des Lean Ansatzes umstrukturieren?  Gerne erörtern wir die versteckten Potenziale Ihres Unternehmens im Rahmen eines kostenlosen Quick-Checks bei Ihnen vor Ort. Kontaktieren Sie uns.

Checkbox mit Haken für Layoutplanung