5S richtig verstehen - Mit den 7 Erkenntnisstufen

Die Grundlagen von 5S haben wir bereits im vorigen Artikel erläutert und dort unter anderem die Bedeutung der einzelnen Schritte erklärt. Doch kennen Sie auch die sieben Erkenntnisstufen, mit denen sich ermitteln lässt, wie gut die Thematik verstanden wurde und umgesetzt wird?

1. Erkenntnisstufe

Führungsriege und Mitarbeiter empfinden 5S als ein Werkzeug um ein gereinigtes Arbeitsumfeld vorzufinden. Durch Workshops werden  ganz einfache Entrümpelungs- und Reinigungsaktionen umgesetzt. Diese sorgen zunächst für eine gewisse Veränderung, werden jedoch nur bei Bedarf durchgeführt und der alte Stand wird bereits nach kurzer Zeit sichtbar und frustriert alle Beteiligten.

5S ist gleichzusetzen mit Ordnung und Sauberkeit.

 

2. Erkenntnisstufe

Das Verständnis für 5S als Kürzel für fünf verschiedene, alle mit einem "S" beginnende Wörter ist vorhanden. Diese leisten alle ihren Beitrag für Ordnung und Sauberkeit und wiederholen sich in einer bestimmten Reihenfolge. Die Umsetzung erfolgt analog zur ersten Erkenntnisstufe.

5S ist das Kürzel fünf verschiedener Wörter, die für Ordnung und Sauberkeit wichtig sind.

 

3. Erkenntnisstufe

Die fünf Schritte wurden von alle verstanden und die Unterschiede sind klar. Zudem ist allen bewusst, dass eine feste, sich zyklisch wiederholende Abfolge existiert. Der Nutzen von 5S ist noch nicht klar, sowie die Möglichkeiten, die sich hierdurch bieten.

5S ist ein Werkzeug zur Gestaltung der Arbeitsumgebung bestehend aus 5 Teilschritten.

 

4. Erkenntnisstufe

5S dient als Instrument zur Visualisierung und Handhabung von Abweichungen und Abnormalitäten. Es erfolgt in jedem Teil ein Vergleich eines Ist-Zustands mit einem Soll-Zustand. Dieser Vergleich wird zudem durch unterstützende Elemente, wie Bodenmarkierungen und Shadowboards, passiv wahrgenommen – Jeder erkennt also, wie etwas sein muss und Mitarbeiter werden dabei unterstützt, ohne Mehraufwand, die jeweiligen Vorgaben einzuhalten.

5S ist eine Systematik, die Mitarbeiter und Führungskräfte im Arbeitsumfeld unterstützt.

 

5. Erkenntnisstufe

Auf der fünften Erkenntnisstufe wird 5S als Möglichkeit verstanden, Erfahrungen und Ideen von Mitarbeitern einzuholen und umzusetzen. Diese arbeiten tagtäglich an ihrem Arbeitsplatz, werden zum Hinterfragen und Neugestalten ermutigt und deren Ideen werden von den Führungskräften wertgeschätzt. Der Arbeitsplatz verändert sich mit der Veränderung der anknüpfenden Prozesse und Arbeitsmittel – Das Arbeitsumfeld wird dynamisch und entwickelt sich von unten nach oben.

5S ist ein Werkzeug zur Gestaltung und Kontinuierlichen Verbesserung von Arbeitsplätzen unter Einbeziehung aller Beteiligten.

 

6. Erkenntnisstufe

5S erzielt Erfolge. Die Methodik wird umgesetzt und entwickelt die Arbeitsplätze unter Einbeziehung der Mitarbeiter weiter. Die Produktionsumgebung ist damit weitestgehend standardisiert, wodurch die Abläufe effizienter geworden sind. Führungskräfte können dadurch schneller Abweichungen entdecken und proaktiv agieren. Dies wirkt sich auf die Kennzahlen des Unternehmens, wie Qualität, Kosten und Lieferperformance aus.

5S trägt zum Managementerfolg bei und bringt das Unternehmen ganzheitlich auf allen Ebenen voran.

 

7. Erkenntnisstufe

Alle Beteiligten wissen, dass 5S ein einfaches, aber ziemlich wirkungsvolles Instrument ist, Mitarbeiter, Führungskräfte und das Unternehmen zu unterstützen. 5S ist Teil des Arbeitsalltags geworden. Mitarbeiter sind stolz auf ihren Arbeitsplatz und auf die Möglichkeiten sich aktiv einzubringen und etwas bewegen zu können. 5S hat die Unternehmenskultur zu einer Kultur des Verbesserns geprägt.

5S ist eine Systematik, die die Organisation und Führung auf allen Ebenen positiv beeinflusst und die Unternehmenskultur nachhaltig prägt.

Fazit

Die oftmals gestellte Frage, was 5S bringt, kann wie folgt beantwortet werden: Wie viel Ihnen 5S bringt ist abhängig von Ihrer Erkenntnisstufe. Je besser Sie sich damit befassen und je mehr Sie verstehen, umso mehr Erfolge werden Sie sehen. Es müssen nicht immer die kompliziertesten Methoden sein, die ein Unternehmen zu einem besseren machen. Auch mit einfacher umsetzbaren Instrumenten lassen sich Berge versetzen - wir müssen nur dafür sorgen, dass diese ihr volles Potenzial entfalten können. Sind Sie schon auf der siebten Erkenntnisstufe angekommen?


Newsletter abonnieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0